Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Betriebswirtschaftl. Beweisführung

 

Die Arbeitsämter haben bis 2005 keineswegs „ nur ihre Arbeit gemacht“ wie Ex - Nachrichtensprecher Seibert „nebenbei“  kommentierte, sondern strukturell bedingt genau das Gegenteil. Unter diesen Strukturen hatten die Behördentrottel keine andere Wahl, als zu Saboteuren zu werden. Aus genau diesem Grund wurden sie auch ausgewechselt und durch die ARGE´s (Stadt - Sozialämter) ersetzt. Rufen Sie den Steuerberater an der den RPF Artikel (s. Hauptseite 3 ) veranlasst hat, er wird es bestätigen.

 

Um das allgemeine Ziel, weniger Arbeitslose zu erreichen, hätte man einfach nur die persönlichen, davon divergierenden Ziele (mehr Arbeitslose, Selbstbeschäftigung) der Behörde mit Anreizen (Belohnung für Vermittlung, z. B. 1000 Euro / Bestrafung für Nichtvermittlung) an dieses allgemeine Ziel angleichen müssen.

Im Arbeitsamt sind im Gegensatz zu einem normalen Unternehmen divergieren beide Ziele (allgemeines Ziel/weniger Arbeitslose + persönliches Ziel/mehr Arbeitslose = Maximierung der Selbstbeschäftigung) und hätten unbedingt angeglichen werden müssen, sonst knallt der ganze Laden komplett durch (s.S.3) = SABOTAGE. Jedes marktwirtschaftlich arbeitende Unternehmen besitzt ein innerbetriebliches Anreizsystem.

 

Mangels betriebswirtschaftlicher Ausbildung und Kenntnissen im SPD eigenen Arbeitsministerium und der Bundesanstalt unterlies man dies kriminell grob fahrlässig oder absichtlich für  20 – 30 Jahre bis 2003.

 

Die Anreizstrukturen als "Vorstand" oder "Minister f. Arbeit" im Arbeitsamt zu vergessen, ist ungefähr genauso grob fahrlässig, wie beim Fliegen den Treibstoff zu vergessen!

 

Seit 7 Jahren geht es mir darum, dies in die Öffentlichkeit zu bringen und Schadensersatz zu erhalten dafür, dass man mir und Millionen Anderen diese Kriminellen vor die Nase gesetzt hat, die man mit dieser Arbeitseinstellung wegsperren hätte sollen. Der „Rechtsstaat“ nach dem  SPD Schlimmer existiert nur für Politiker, Parteien und Behörden.

Exkurs: Strukturen  (BWL)

-----------------------------------------------

Was ist die Ursache für die Wohlstandsunterschiede zw. Westdeutschland und Ostdeutschland, Westeuropa und Osteuropa,  Südkorea und Nordkorea, Hongkong und China?Wer nicht gerade Anhänger der nationalsozialistischen Rassenlehre ist, muss spätestens durch die unterschiedliche Wohlstandsentwicklung in West- und Ostdeutschland nach dem 2. Weltkrieg zu dem Schluss kommen, dass nur unterschiedliche Strukturen und nicht Gene dafür verantwortlich sind.

 

Wenn es nach dem SPD Experten für Genetik und Rassenlehre Thilo Sarrazin und den Nazis geht, ist die Ursache für die Wohlstandsunterschiede genetisch bedingt. Er ist ein ideologischer Überzeugungstäter und  Dummkopf. Als EX – Bundesbankvorstand (lol) hätte er sich besser mit dem Standardwerk der Nationalökonomie „Wealth of Nations“ v. Adam Smith auseinandersetzen sollen. Seit 1776 ist zu diesem Thema alles gesagt was es zu sagen gibt.

----------------------------------------------

Fazit aus der BWL:

Es gibt keine schlechte, dumme und faule Menschen.

Es gibt nur falsche Strukturen (s.o.), die Menschen schlecht, dumm und faul machen. =  Arbeitsämter + Behörden + Demokratie

Alles was vom erarbeiteten Geld der Anderen lebt (Kommunismus).

DIE MÄR vom "RECHTSSTAAT" / DIE WAHRHEIT über den sogn. "RECHTSSTAAT" :